ragrepublic | Warenkunde
497
archive,category,category-warenkunde,category-497,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.2.1,select-theme-ver-3.2.1, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

WARENKUNDE: B wie Baumwolle

B.

Baumwolle

Da kommt sie her: Die Pflanze benötigt bei der Aussaat und dem Wachstum viel Feuchtigkeit und viel Wärme. Deshalb befindet sich der Baumwollgürtel der Erde in der tropischen und subtropischen Zone. Bekannt ist die Makobaumwolle aus Ägypten, die Sea-Island- Baumwolle aus den USA und Pima Baumwolle aus Peru. Weltweit am häufigsten ist die Upland- Baumwolle.

Einheit: dtex, die Faserfeinheit liegt zwischen 1 und 4 dtex.

Geschichte: Textilien aus Baumwolle kleiden Menschen schon seit mehreren tausend Jahren. In einer Höhle in Mexiko endeckte man Baumwollkapseln und Stoffe aus der Zeit um 5800 v. Chr.

Qualitätsmerkmale bei Baumwolle: Baumwolle gehört zur Gruppe der feinen Fasern. Je länger diese sind, desto feiner wird die Baumwolle und somit weicher im Griff. Wegen ihrer Feinheit ist Baumwolle besonders hautfreundlich und somit auch gut für Allergiker geeignet. Man kann die Baumwolle auf verschiedene Arten veredeln. z.b. Merzerisieren – durch Natronlauge und Spannen erhöht man die Festigkeit und erzielt einen besonderen Glanz.

So pflegt Ihr Baumwolle richtig: Baumwollstoffe sind in der Regel sehr haltbar, da das Material nicht sehr elastisch ist, kann es aber relativ leicht knittern. Bedruckte Baumwolltextilien können in der Maschine leiden, deshalb: besser immer auf links waschen.

 

WASCHEN

  • Weiße Baumwollwäsche bitte nur mit Vollwaschmittel waschen
  • Bei Buntwäsche sollten Feinwaschmittel oder Waschmittel ohne optische Aufheller gewählt werden
  • Neue Buntwäsche am Anfang getrennt waschen
  • Verwende möglichst wenig Weichspüler, weil dieser die Saugfähigkeit der Baumwolle reduziert
  • Kochwäsche bis 95° C, Buntwäsche bis 60° C, feine Buntwäsche bis 40° C waschen

 

TROCKNEN:

  • Feuchte Baumwolle nicht lange liegen lassen
  • Farbige Baumwollwäsche nicht aufeinander legen
  • Zieh die Baumwolle nach dem Waschen erst in die Länge und Breite
  • Baumwolle am Besten geschleudert auf die Leine hängen
  • Pflegeleicht ausgerüstete Baumwolle möglichst tropfnass aufhängen
  • Weiße Baumwolle nicht zum Trocknen in die Sonne hängen, da die Aufheller im Waschmittel einen gelben Stich verursachen können
  • VORSICHT: Im Trockner besteht immer Einlaufgefahr!

ragrepublic’s (klitze-)kleine WARENKUNDE:


Wir fangen mal mit „A“ wie Anfang an und stellen Euch das liebe Alpaka vor bzw. seine tolle Wolle! Wir hoffen da ist was Nützliches für Euch dabei:

 

A

Alpaka:

Das Alpaka selber:

  • Da kommt’s her: südamerikanische Anden
  • So sieht’s aus: (siehe Bild) sehr plüschig, wenn nicht geschoren

So pflegt Ihr Euer Alpaka-Lieblingsteil am Besten:

  • Schüssel mit lauwarmen Wasser ( 30 Grad °C) befüllen
  • Ein bisschen ph-neutrales Waschmittel dazumischen → lieber etwas sparsam damit sein (Tipp: normales Baby-Shampoo funktioniert  auch super)
  • Der nächste Schritt ist, Einweichen. Einige Minuten lang
  • Danach die Lauge einfach rasch unter fließendem Wasser auswaschen, so dass keine Rückstände mehr bleiben, WICHTIG: das Wasser sollte die gleiche Temperatur wie Eure Waschlauge haben, sonst droht Eurem Lieblingsteil ein Kälteschock! Pillingknötchen Hallo!
  • Im Anschluss wickelt Ihr Euer Stück in ein Handtuch ein und presst die Feuchtigkeit sanft heraus – nicht wringen, nicht rubbeln, nicht reiben! Alles klar?
  • So, jetzt nur noch das gute Teil in Form ziehen (vorsichtig!) und dann liegend (!!) trocknen
  • Bügeln (30°C) dürft Ihr sogar, besser aber noch: steamen

Was Ihr gar nicht machen solltet:

  • Alpaka-Pullis, -Cardigans mögen keine Wäscheleinen
  • Lieblingsteil nie, nie, nie in den Trockner stecken! (wenn Ihr es doch einmal versucht – selber Schuld..)
  • Nicht in der Sonne oder auf der Heizung trocknen